FAZ plus ArtikelWirtschaftsweiser im Interview

„Ein relativer Preisanstieg für fossile Brennstoffe ist unvermeidlich“

Von Johannes Pennekamp
13.01.2022
, 13:52
Volker Wieland ist Mitglied des als „Wirtschaftsweise“ bekannten Sachverständigenrats
Die grüne Transformation treibt die Inflation. „Der bisher zurückgelegte Weg war vermutlich der einfachste Teil der Strecke“, sagt der Wirtschaftsweise Volker Wieland.
ANZEIGE

Professor Wieland, welche Auswirkungen auf die Inflation dürfte der Wandel in Richtung Klimaneutralität in Deutschland kurz und mittelfristig haben?

Natürlich schlägt sich ein steigender Preis auf Treibhausgasemissionen auf die Energiepreise nieder, und damit auf die Inflation. Dies gilt umso mehr, so lange die fossilen Brennstoffe den größten Teil der Strom- und Wärmeerzeugung und der Treibstoffe ausmachen. Teils ist der Effekt gut im Voraus berechenbar – für Deutschland etwa, wenn es um das Brennstoff-Emissionshandelsgesetzes geht, das seit dem Jahr 2021 einen CO2-Preis für die Sektoren Verkehr und Wärme vorschreibt. Der Preis lag 2021 bei 25 Euro pro Tonne CO2-Emissionen. Seit diesem Jahr beträgt er 30 Euro und steigt bis 2025 auf 55 Euro pro Tonne.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Pennekamp, Johannes
Johannes Pennekamp
Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung, zuständig für „Die Lounge“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE