FAZ plus ArtikelHomeoffice

Homeoffice wird immer noch auf hohem Niveau genutzt

09.05.2022
, 20:20
Nach dem Ende der Pflicht wird das Homeoffice immer noch von zahlreichen Beschäftigten genutzt. Das berichtet das Ifo-Institut
ANZEIGE

Reuters. Berlin ⋅ Das Arbeiten von zu Hause aus bleibt trotz der abflauenden Corona-Pandemie gefragt. Der Anteil der deutschen Beschäftigten, die zumindest teilweise im Homeoffice arbeiteten, lag im April bei 24,9 Prozent, wie das Münchner Ifo-Institut am Montag zu seiner Unternehmensumfrage mitteilte. Im März waren es 27,6 Prozent. „Die Homeoffice-Nutzung bleibt damit nach Abschaffung der Pflicht am 20. März auf einem hohen Niveau“, sagte Ifo-Experte Jean-Victor Alipour. „Offenbar haben sich viele Unternehmen dauerhaft auf flexiblere Modelle eingestellt.“ Das vom Ifo-Institut ausgerechnete Homeoffice-Poten­tial von 56 Prozent wird knapp zur Hälfte ausgeschöpft.

In der Automobilbranche fiel der Homeoffice-Anteil im vergangenen Monat besonders deutlich, und zwar von 28,4 auf 17,8 Prozent. Für das verarbeitende Gewerbe insgesamt sank der Wert dagegen nur leicht von 18,6 auf 16,3 Prozent. Bei den Dienstleistern bleibt das Homeoffice-Angebot im Durchschnitt am größten. Der Anteil fiel auf 35,3 Prozent, nach 38,7 im März. So arbeiten bei den IT-Dienstleistern noch 72,3 Prozent von zu Hause nach 76,8 Prozent im März.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
ANZEIGE