FAZ plus ArtikelHomeschooling

Wenn der Unterricht zur Mobbing-Falle wird

Von Corinna Budras, Berlin
15.02.2021
, 06:17
Die digitale Schule wird zur Dauerbaustelle: Nach Bedenken über fehlenden Datenschutz kommt es jetzt zu massiven Störungen. Eltern erhalten Brandbriefe von genervten Lehrern.

In der Arbeitswelt avancierten Videokonferenzen in der Krise zum Retter in der Not. Sie helfen, Normalität im Büroalltag zu simulieren, Kontakt zu halten und dem Tag eine Struktur zu geben. In der Schule jedoch entwickeln sie sich gerade zur Horrorshow. Immer wieder verschaffen sich Fremde Zugang zu Konferenzen und beschimpfen Lehrer oder Schüler; meist muss der Unterricht dann abgebrochen werden. Anleitungen, wie solche Stürmungen funktionieren, gibt es im Internet.

Schüler berichten, dass sie nur noch ungern an Videokonferenzen teilnehmen, weil sie fürchten müssen, dass Klassenkameraden unvorteilhafte Aufnahmen von ihnen ins Netz stellen. In mehreren Fällen in Hessen und Bayern sperrten Täter die Lehrer gleich ganz aus und zeigten Grundschülern Pornos oder Nacktbilder. Die Staatsanwaltschaften ermitteln.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenportät / Budras, Corinna
Corinna Budras
Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot