Die FAZ.NET-Nachrichten-App
Kostenlos für iOS und Android
Ökonomin Isabella Weber

Was die Erfinderin von der Gaspreisbremse erhofft

Von Christian Geinitz und Jan Hauser
02.10.2022
, 10:58
Vordenkerin: Isabella Weber Bild: privat
Die Idee der Gaspreisbremse erscheint einfach. Doch der Teufel steckt im Detail.

Die Bundesregierung will eine Gaspreisbremse, um die Härten hoher Energiekosten abzufedern. Aber wie soll das genau aussehen? Als eine der Erfinderinnen der viel diskutierten Gaspreisbremse gilt Isabella Weber, Professorin für Volkswirtschaftslehre an der University of Massachusetts Amherst. Die gebürtige Nürnbergerin sitzt in der Regierungskommission Gas und Wärme. Diese soll jetzt die Details zu dem am Donnerstag beschlossenen Preisdeckel ausarbeiten.

Die Idee beschreibt Weber als einfach: Es soll ein Grundverbrauch festgelegt werden, für den ein fester Preis gilt, der deutlich niedriger ist als jener am Markt. Die Differenz trägt der Staat mit dem am Donnerstag vereinbarten 200 Milliarden Euro umfassenden Abwehrschirm. Zum Grundverbrauch zählt die Energie, mit der sichergestellt wird, dass es jeder zu Hause ausreichend warm hat und duschen kann und dass in der Wirtschaft weitergearbeitet werden kann – zu bezahlbaren Kosten.

Quelle: F.A.Z.
Christian Geinitz
Wirtschaftskorrespondent in Berlin
Jan Hauser
Redakteur in der Wirtschaft.
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Leitung Insolvenzbuchhaltung (m/w/d)
über Dr. Maier + Partner Executive Search GmbH
Senior Project Manager (f/m/d)
Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
Vorstandsmitglied (m/w/d) Privatkunden
Sparkasse Osnabrück über ifp - Personalberatung Managementdiagnostik
Rektorin / Rektor (w/m/d)
THU Technische Hochschule Ulm
Verlagsangebot
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Lernen Sie Englisch
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
Finden Sie Ihren Premium-SUV
Otto Hutt Schreibset mit Brieföffner
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten