<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Arbeit als Kaffeekränzchen

Von CARSTEN FEIG

09.10.2019 · Kaffee ist mit 80,6 Prozent das beliebteste Getränk an deutschen Arbeitsplätzen. Nicht nur die Region, sondern auch der Beruf ist ausschlaggebend für die konsumierte Menge.

Ob im Büro, auf Baustellen oder im Betrieb: Für 62,5 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland gehört das Kaffeetrinken ganz klar zum täglichen Ritual im Job. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter mehr als 5500 berufstätigen Kaffeetrinkern.


Die Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer verzichtet laut der Umfrage, die der Kaffeeröster Tchibo in Auftrag gegeben hat, aber auf den „Coffee to go“, der im Zuge der Pappbecher-Diskussion ohnehin Teil der Umweltdebatte geworden ist. Fast die Hälfte nutzt deshalb schon einen eigenen Becher oder einen Mehrwegbecher.

Grundsätzlich aber gilt: Kaffee auf dem Weg zur Arbeit? „Brauche ich nicht“, sagt mit 68,4 Prozent die Mahrheit der arbeitenden Bevölkerung. 21,8 Prozent trinken gelegentlich einen Coffee to go, nur 9,8 Prozent brauchen ihre tägliche Tasse beim Pendeln zur Arbeitsstätte. Die meisten „Coffee to go“ Trinker befinden sich unter den Bahn- und Buspendlern: 13,6 Prozent derjenigen die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren, trinken unterwegs täglich Kaffee, 29,3 Prozent gelegentlich.


Kaffeekonsum auf dem Weg zur Arbeit

nach Transportmittel

Trinken Sie auf dem Weg zur Arbeit Kaffee?

Kaffeetrinker * von 18 bis 64 Jahren; 2019


Der Automat

Die beliebteste Variante an Deutschlands Arbeitsstätten ist Kaffee aus dem Vollautomaten, die bevorzugten Kaffeevariationen sind Espresso mit 20,1 Prozent und Cappuccino mit 31,8 Prozent. Immerhin 26,4 Prozent der deutschen Arbeitnehmer trinkt bei der Arbeit stattdessen den klassischen Filterkaffee. Der Mitarbeiter des Jahres, wäre wahrscheinlich an allen Arbeitsstätten Deutschlands der Kaffeevollautomat. 31,7 Prozent nutzen einen am Arbeitsplatz, 40,2 Prozent würden sich einen wünschen, wenn sie die Wahl hätten.


Kaffeekonsum bei der Arbeit nach Tageszeit

Wann trinken Sie während der Arbeit Kaffee?

Kaffeetrinker von 18 bis 64 Jahren in Prozent; 2019

Die soziale Komponente

Jedes zweite Unternehmen bietet seinen Mitarbeitern Gratiskaffee an. 36,5 Prozent der Angestellten versprechen sich davon einen Energiekick, 34,8 Prozent mehr Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Vor allem für leitende Angestellte spielt Kaffee auch eine soziale Rolle: 29 Prozent sagen, sie trinken Kaffee, weil es gesellig ist und den Teamgeist fördert. 13,3 Prozent nehmen Kaffee mit, wenn sie ein schwieriges Gespräch führen müssen. 10,3 Prozent der leitenden Angestellten trinkt außerdem Kaffee, um neue Menschen kennenzulernen.





Animation und Illustration: Carsten Feig
Quelle: Tchibo Kaffeereport 2019, Statista

Quelle: F.A.Z.