FAZ plus ArtikelEU-Klimaziele

Die Umstellung wird sehr teuer

EIN KOMMENTAR Von Hendrik Kafsack, Brüssel
21.04.2021
, 12:33
Wer die Wirtschaft auf dem Weg in ein klimaneutrales Europa mitnehmen will, darf ihr nicht im wahrsten Sinne des Wortes die Luft zum Atmen abschneiden.

Die Kommentare von Grünen und Klimaschützern zum neuen 2030-Ziel lassen nur einen Schluss zu: Die Europäische Union hat mit der Zusage, den CO2-Ausstoß um 55 Prozent verglichen mit dem Jahr 1990 zu reduzieren, ihre Vorbildfunktion beim Klimaschutz aufgegeben – und das kurz vor dem Klimagipfel des amerikanischen Präsidenten Joe Biden. Um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu erfüllen, hätte sie mindestens 60 Prozent, wenn nicht 65 oder 70 Prozent versprechen müssen.

Das Ergebnis der monatelangen Verhandlungen lässt sich aber auch ganz anders deuten: Kein Land auf dieser Welt hat – sieht man von Großbritannien ab – bisher auch nur annähernd so ehrgeizige Klimaschutzzusagen gemacht, wie die EU es nun tut. Auch Biden will nicht mal in Ansatz so weit gehen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Hendrik Kafsack
Hendrik Kafsack
Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot