<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelInterview mit Stephan Weil

„Wir brauchen einen Neustart der Energiewende“

Von Carsten Germis
Aktualisiert am 14.01.2020
 - 06:16
Überall Skeptiker, Zauderer, Bremser: Stephan Weil sieht die Zukunftsfähigkeit Deutschlands in Gefahr.
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sieht bei der Energiewende einen jahrelangen Stillstand – und fordert, dass die Regierung nun endlich handelt. Für die Autobranche sieht er schwere Zeiten.

Herr Ministerpräsident, die norddeutschen Ministerpräsidenten haben lange gehofft, dass mit der Windenergie eine Reindustrialisierung des Nordens käme. Davon ist nicht viel zu sehen.

Das hat bis jetzt nicht geklappt, weil die Energiewende deutlich ins Stocken geraten ist. Es gilt unverändert ein alter Grundsatz der Wirtschaftsgeschichte: Industrie folgt Energie. Gerade im Norden wird für die Industrie reichlich erneuerbare Energie preisgünstig zur Verfügung stehen, wenn Deutschland sich ernsthaft auf den Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft macht. Wind ist der Rohstoff des Nordens. Aber ich bin in dieser Hinsicht unverändert zuversichtlich. Wir brauchen einen Neustart der Energiewende, wenn wir die großen umweltpolitischen Ziele erreichen wollen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  im F.A.Z. Digitalpaket

: Aktion

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Germis, Carsten (cag.)
Carsten Germis
Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.