Euro-Krise

Spanien holt sich relativ reibungslos Kredit

Von Michael Psotta und Stefan Ruhkamp
15.06.2010
, 21:08
Der spanische Premierminister Zapatero fordert, Stresstests großer Banken durch die EU-Kommission zu veröffentlichen
Europa sorgt sich um Spanien. Die Schuldenkrise hat das Land erfasst, manche fürchten einen zweiten Fall Griechenland. Doch nun gab es ein Signal des Vertrauens: Private Investoren haben Spanien Geld geliehen - allerdings zu schlechten Konditionen. Die Gewerkschaft UGT hat derweil zu einem Generalstreik aufgerufen.
ANZEIGE

Spanien ist es am Dienstag gelungen, neue Schuldtitel an private Investoren zu verkaufen. Die Auktionen seien trotz der hohen Nervosität relativ reibungslos verlaufen, berichteten Händler. Allerdings seien die hohen Risikoaufschläge alarmierend. Spanien verschaffte sich durch den Verkauf von Titeln mit Laufzeiten von 12 und 18 Monaten rund 5 Milliarden Euro. Auf dem Markt wurde das mit Erleichterung aufgenommen, zumal die Verunsicherung wegen der abermaligen Herabstufung der griechischen Bonitätsnote durch die Ratingagentur Moody's gesteigert wurde. Griechenland hat nun bei keiner Ratingagentur mehr eine gute Bonitätsnote, die zum „Investment Grade“ der relativ soliden Schuldner zählt. Die Risikoaufschläge gegenüber deutschen Bundesanleihen mit zwei Jahren Laufzeit erhöhten sich am Dienstag für Griechenland um 0,7 auf 8 Prozentpunkte und für Spanien um 0,16 auf 2,6 Prozentpunkte.

ANZEIGE

Dass das Misstrauen gegenüber der spanischen Wirtschaft anhält, liegt auch an neuen Meldungen über den spanischen Wohnungsmarkt. So berichtete das spanische Statistikamt, dass die Preise für Wohnungen im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr nochmals um 2,9 Prozent gesunken sind. Im Vorquartal waren die Preise im Vorjahresvergleich um 4,3 Prozent gesunken. Der Preisrückgang schwächte sich damit ab, Beobachter rechnen aber nicht mit einer raschen Erholung. Die Ratingagentur Fitch erwartet dies erst 2012; dann würden die Immobilienpreise 30 Prozent unter dem Höchststand von 2008 liegen, heißt es in einer Studie.

Die spanische Regierung von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero fordert nach Angaben der Zeitung „El País“, die Stresstests großer Banken durch die Europäische Kommission zu veröffentlichen, mit denen die Widerstandskraft gegen die Finanzkrise gemessen wird. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Josef Ackermann, habe allerdings gewarnt, dass diese Veröffentlichung sehr gefährlich sei. Tatsächlich hatte Ackermann vor wenigen Tagen auf einer Konferenz in Wien gesagt, er sei „im Prinzip“ für die Veröffentlichung von Stresstests, sofern Kreditlinien für die Banken zur Verfügung stünden.

Die Gewerkschaft UGT, die der sozialistischen Regierung nahesteht, hat zu einem Generalstreik am 29. September aufgerufen. Auch die zweite große Gewerkschaft CCOO steht hinter diesem Streik. Mit dem ersten Generalstreik seit 1994 soll gegen die Pläne Zapateros zur Reform des Arbeitsmarktes protestiert werden. Diese Pläne will Zapatero am Mittwoch im Kabinett beschließen lassen und dann dem Parlament vorlegen. Bekannt wurde bereits, dass die hohen Abfindungen für festangestellte Arbeitnehmer - 45 Tage Lohn für jedes Jahr in Beschäftigung - auf 20 Tage verringert werden soll. Außerdem soll die bisher meist für ein Jahr gängige Befristung von Arbeitsverträgen grundsätzlich auf mindestens zwei Jahre verlängert werden. Beides soll helfen, die Arbeitslosenquote von 20 Prozent - bei jungen Arbeitnehmern bis 25 Jahre sogar 40 Prozent - zu verringern.

ANZEIGE

Der späte Termin für den Generalstreik hat offenbar zwei Gründe: Zum einen gab es bereits vor gut einer Woche einen Aufruf zum Streik im öffentlichen Dienst, der aber kaum befolgt wurde. Zum anderen wird Ende September der Haushalt 2011 im Parlament behandelt, der eine Reihe von einschneidenden Sanierungsmaßnahmen umfassen wird. Deshalb rechnen die Gewerkschaften damit, dass sich die Bevölkerung dann leichter mobilisieren lassen könnte.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Psotta, Michael
Michael Psotta
Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Immobilienteil.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE