FAZ plus ArtikelÖkonom Kenneth Rogoff

„Die Pandemie ist wie ein Krieg“

Von Alexander Wulfers
26.11.2021
, 09:28
Kenneth Rogoff auf einer Veranstaltung der Fondsgesellschaft Lupus Alpha in Frankfurt
Kenneth Rogoff befürwortet in Corona-Zeiten ausnahmsweise hohe Schulden. Im Interview warnt der Harvard-Ökonom zudem vor Zinserhöhungen – und kritisiert die Klimapolitik des Westens.
ANZEIGE

Professor Rogoff, vor einem Jahr haben Sie Covid-19 eine „Pandemie der Unsicherheit“ genannt. Wie bewerten Sie rückblickend den Umgang der Politiker mit dieser Unsicherheit?

Viele haben bemerkenswerte Arbeit geleistet. Was Europa in der Krise gemacht hat, die finanzielle Hilfe für betroffene Länder, war fantastisch. Aus makroökonomischer Sicht besteht zwar immer das Risiko, dass Regierungen sich übernehmen und zu viel Geld ausgeben. Aber die Pandemie war die schlimmste Krise in meiner Lebenszeit. Und es hätte noch viel schlimmer kommen können.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Wulfers, Alexander
Alexander Wulfers
Redakteur in der Wirtschaftsredaktion.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE