Schuldenkrise

Ratingagentur Fitch stuft Spanien herab

29.05.2010
, 12:13
Spanien: Hohe Arbeitslosigkeit
Die Ratingagentur Fitch hat Spaniens Kreditwürdigkeit herabgestuft. Die Begründung: Die Sparanstrengungen der spanischen Regierung würden das Wirtschaftswachstum in den kommenden Monaten belasten. Der Euro fiel nach Bekanntgabe auf ein Tagestief, die Aktienmärkte reagierten nervös.
ANZEIGE

Das spanische Parlament hatte am Vortag mit nur einer Stimme Mehrheit die Sparpläne von Ministerpräsident Jose Luiz Rodriguez Zapatero und damit die tiefsten Haushaltseinschnitte seit der Einführung der Demokratie vor 30 Jahren gebilligt. Das Sparpaket sieht unter anderem eine Senkung der Gehälter im öffentlichen Dienst vor (siehe Metamorphosen eines Politikers: Der entzauberte Zapatero). Die EU und internationale Finanzinstitutionen haben das angekündigte Sparprogramm gelobt.

ANZEIGE

Der Euro fiel nach der Bekanntgabe auf ein Tagestief bei 1,2283 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag noch auf 1,2384 Dollar festgesetzt. Auch Die Aktienmärkte reagierten nervös auf die Herabstufung durch die einflussreiche Agentur. Der Dow-Jones-Index weitete seine Verluste am Abend aus. Zuletzt fiel der Index um 0,94 Prozent auf 10.162,78 Punkte. Zuvor hatten allerdings bereits enttäuschende amerikanische Konjunkturdaten für Minuszeichen an der Wall Street gesorgt. Zudem hätten einige Investoren vor dem langen Wochenende in den Vereinigten Staaten Engagements in Aktien gemieden, sagten Börsianer.

Ende April hatte schon die Ratingagentur Standard & Poor‘s Spanien abgewertet (siehe auch: Schuldenkrise: Standard & Poor's stuft Spanien herab ).

Nur noch eine 2 plus

Die Einstufung von Ratingagenturen entscheidet darüber, zu welchen Konditionen Konzerne, Banken und auch Länder auf den Kapitalmärkten Geld leihen können - je besser das Rating, desto niedriger die Zinsen. Eine Herabstufung, wie sie seit einiger Zeit bei Griechenland stattgefunden und jetzt bei Spanien für Aufsehen sorgt, bedeutet für den Kreditnehmer höhere Zinsen.

Spaniens Rating wurde von AAA auf AA plus zurückgenommen. In Schulnoten ausgedrückt hat Spanien nun keine 1 mehr, sondern eine 2 plus. Zum Vergleich: Deutschland hat das beste Rating (AAA).

Das in den vergangenen Jahren erfolgsverwöhnte Spanien wurde von der Wirtschaftskrise besonders hart getroffen, weil ähnlich wie in den Vereinigten Staaten eine Immobilienblase platzte. Im Jahr 2009 stieg die Neuverschuldung auf 11,2 Prozent. Die Gesamtverschuldung lag mit 53,2 Prozent aber weit unter dem EU-Durchschnitt. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei rund 20 Prozent.

ANZEIGE
Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE