Plus 8,5 Prozent

Deutsche Konjunkturerholung stärker als erwartet

Aktualisiert am 24.11.2020
 - 08:14
Die deutsche Wirtschaft ist nach dem coronabedingten Absturz im Frühjahr im dritten Quartal wieder in Schwung gekommen.
Im dritten Quartal hat sich die deutsche Wirtschaft etwas besser entwickelt als gedacht. Nun belastet aber die zweite Welle der Pandemie.

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland ist nach dem coronabedingten Absturz im Frühjahr etwas stärker gewachsen als zunächst angenommen.Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 8,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.In einer ersten Schätzung war die Behörde von einem Plus von 8,2 Prozent ausgegangen.

Im Frühjahr war Europas größte Volkswirtschaft noch im Rekordtempo von 9,8 Prozent eingebrochen, da viele Geschäfte wegen der Pandemie geschlossen bleiben mussten und Lieferketten gestört wurden.

Sachverständigenrat erwartet 2020 Einbruch von 5,1 Prozent

Im laufenden Schlussquartal droht wegen der zweiten Corona-Welle ein neuer Rückschlag, da der deshalb verhängte Teil-Lockdown beispielsweise Gastgewerbe und Tourismusbranche trifft. Fachleute befürchten, dass die Wirtschaft dann abermals schrumpfen könnte.

Der Sachverständigenrat erwartet 2020 insgesamt einen Einbruch von 5,1 Prozent. Dem soll sich im nächsten Jahr ein Wachstum von 3,7 Prozent anschließen.

Quelle: dpa/Reuters
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot