FAZ plus ArtikelLage der Krankenhäuser

„Mehr Pflegepersonal löst nicht alle Probleme“

Von Sebastian Balzter
17.12.2020
, 15:18
Georg Rüter, Geschäftsführer der Katholischen Hospitalvereinigung Ostwestfalen, im Hospital St. Vinzenz in Rheda-Wiedenbrück.
Video
Georg Rüter muss in drei Kliniken dafür sorgen, dass das Geld reicht. Ein Gespräch über renitente Besucher, den Ärger mit Tönnies und die Kosten gutgemeinter Gesetze.
ANZEIGE

Herr Rüter, Sie führen die Geschäfte von drei katholischen Krankenhäusern in Ostwestfalen mit zusammen rund 700 Betten. Haben Sie Schwierigkeiten mit Leuten, die das Coronavirus für ungefährlich halten?

Das größte Problem hatten wir mit unserem ersten Corona-Patienten überhaupt, im Frühjahr. Da rief der Sohn am Wochenende an, er werde jetzt ins Krankenhaus kommen und seinen Vater abholen. Wir haben sofort die Polizei gerufen, ich bin selbst auch in die Klinik gefahren. Dort haben wir der Familie dann als Vollzugspersonen der Gesundheitsbehörde klargemacht, dass der Patient bei uns kaserniert ist und ganz bestimmt nicht abgeholt wird. Die Verwandten haben sich erst besonnen, als die Polizisten ihnen gezeigt haben, dass sie auch Handschellen dabeihaben.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Balzter, Sebastian
Sebastian Balzter
Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE