FAZ plus ArtikelDeutschlands Sicherheit

Der Weg zur aktiven Cyberabwehr

Von Haya Shulman und Michael Waidner
25.04.2022
, 13:52
Spionage, Erpressung, Raub: 86 Prozent der Unternehmen in Deutschland erlitten 2020 einen Cyberangriff.
Als Folge des russischen Angriffs auf die Ukraine ist auch die Diskussion darüber neu entbrannt, wie verwundbar unsere IT-Infrastruktur ist. Wieder fällt der Begriff „Hackback“ – doch in der Cyberverteidigung geht es um viel mehr. Ein Gastbeitrag.
ANZEIGE

Cyberangriffe haben in den vergangenen Jahren dramatisch zugenommen, auch in Deutschland. Nach einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom aus dem Jahr 2021 erlitten im Vorjahr mindestens 86 Prozent aller Unternehmen in Deutschland Schäden infolge entsprechender Attacken, mit einer Gesamtschadenssumme von ungefähr 223 Milliarden Euro. Diese Zahl ist mehr als doppelt so hoch wie im Jahr 2019 und mehr als viermal so hoch wie im Jahr 2017. Eine weitere deutliche Zunahme der Angriffe und Schäden ist zu erwarten – auch durch den Krieg in der Ukraine.

Die Ziele der Angreifer sind vielfältig, es geht um Spionage, Erpressung, Raub von Kryptowährungen, Identitätsdiebstahl zum Kreditkartenbetrug, Desinformation zur Destabilisierung, Sabotage und die Zerstörung physischer Systeme. Häufig sollen Systeme auch „nur“ lahmgelegt werden. Die Urheber von Cyberangriffen reichen von Einzeltätern über kriminelle Gruppen, die Angriffe als Dienstleistung anbieten, bis hin zu Gruppen, die im Auftrag von Staaten operieren und gezielt vorgehen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE