FAZ plus ArtikelKünstliche Intelligenz

Die Angst vor den Intelligenzbestien

EIN KOMMENTAR Von Hendrik Kafsack, Brüssel
21.04.2021
, 16:18
Die EU will die Risiken Künstlicher Intelligenz begrenzen. Zieht sie den Rahmen zu eng?

Das Potential Künstlicher Intelligenz ist enorm. Selbstlernende, mit Datenmassen gefütterte Systeme können die Produktion revolutionieren. KI kann miteinander vernetzte Fabriken steuern und erlaubt, dass sich Maschinen selbst warten. Sie lässt Autos autonom fahren und Drohnen Pakete ausliefern. Sie kann in Pandemien die Verteilung von Impfstoffen oder Intensivbetten optimieren und durch die Senkung des Ressourcenverbrauchs das Klima schützen. Und sie entwickelt sich mit großem Tempo.

Lag die Fehlerquote von KI etwa bei der Gesichtserkennung 2011 noch bei 30 Prozent, so liegt sie heute klar unter der menschlichen Quote von 5 Prozent. Kurz: Für ein Industrieland wie Deutschland ist sie als Grundlagentechnik schon heute unverzichtbar, auch wenn sie noch in der Pubertät steckt.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Hendrik Kafsack
Hendrik Kafsack
Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot