FAZ plus ArtikelReiche Ausländer

Madonna, Portugal und die Steuern

Von Dennis Kremer
27.01.2018
, 16:02
Wer hätte das gedacht? Portugal ist Europas neues Steuerparadies. Das lockt vor allem reiche Ausländer an: Popstars, Banker und Pensionäre ziehen nach Lissabon.

Madonna lebt jetzt in Lissabon. Die amerikanische Popsängerin ist Ende des vergangenen Jahres in die portugiesische Hauptstadt gezogen, und die örtliche Presse ist dankbar dafür. Schließlich ist allein das gelegentliche Auftauchen des Superstars in den Bars der Stadt ein Ereignis für sich: Selbst Fado, den landestypischen, zutiefst melancholischen, Gesang hat Madonna schon in aller Öffentlichkeit mitgesummt.

Noch dankbarer als die Presse dürfte allerdings das Stadtmarketing Lissabons sein. Via Twitter teilte Madonna mit: „Ich lebe in Lissabon, und es ist fabelhaft.“ Wenn ein Star wie Madonna so etwas schreibt, ist das die beste Werbung, die eine Stadt sich wünschen kann. So viel Einsatz belohnte Portugal mit einer Sonderbehandlung: Ihre Aufenthaltserlaubnis ließ sich die Sängerin von Innenministerin Constança Urbano de Sousa höchstselbst überreichen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Kremer, Dennis
Dennis Kremer
Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot