Bayer-Konzern

Werner Baumann will Vertrag nicht verlängern

17.12.2020
, 14:13
Bayer-Chef Werner Baumann bei einer Pressekonferenz Anfang des Jahres
Schon im September hatte Werner Baumann verkündet, nach 2024 andere Wege einschlagen zu wollen. Seinen Wunsch, Bayer nach seiner Vertragslaufzeit zu verlassen, hat er nun bekräftigt.
ANZEIGE

Der Chef des Pharma- und Agrarchemiekonzerns Bayer, Werner Baumann, will seinen Vertrag nicht erneut verlängern. Er wolle nach seiner vereinbarten Vertragslaufzeit bis Ende April 2024 „etwas komplett anderes machen“ und sich „aus der Wirtschaftsöffentlichkeit weitestgehend zurückziehen“, sagte Baumann dem „Manager Magazin“. Damit bekräftigte der Konzernchef seine Haltung, die er bereits bei der vorzeitigen Vertragsverlängerung Mitte September verkündet hatte. Damals war sein Vertrag um ein Jahr weniger verlängert worden, als es nach den Unternehmensstatuten möglich ist.

ANZEIGE

Baumann arbeitet seit 1988 für Bayer, wurde 2010 in den Vorstand berufen und ist seit Mai 2016 Vorsitzender des Vorstands. Baumann steht wegen des Monsanto-Deals und der damit zusammenhängenden milliardenschweren Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA unter Druck.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE