FAZ plus ArtikelE.ON-Chef

„Eine Kostenlawine kommt auf uns zugerollt“

Von Sven Astheimer, Helmut Bünder und Jonas Jansen
14.09.2021
, 19:01
Die Netze sind sicher: E.ON-Chef Leonhard Birnbaum
Leonhard Birnbaum sieht die Energiewende und den Industriestandort Deutschland in Gefahr. Im Interview erklärt der E.ON-Chef, was sich dringend ändern muss.

Vor der Bundestagswahl überbieten sich die Parteien mit Bekenntnissen zum Klimaschutz und zur Energiewende. Kommt jetzt der große Schub?

Das kann man nur hoffen. Es ist überhaupt noch nicht angekommen, wie groß die Herausforderung ist, die wir uns selber aufs Tapet gelegt haben. Alle reden drüber, aber es fehlt mir in der Politik die Anspannung. Dass Deutschland schon 2045 vollständig statt 2050 weitgehend klimaneutral sein soll, ist eine unglaubliche Verschärfung.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Der Herr der Netze

Der Deutschitaliener Leonhard Birnbaum, 54 Jahre alt, ehemaliger McKinsey-Berater, ist 2013 von RWE zum damaligen Erzrivalen E.ON gekommen. Seine große Bewährungsprobe war der Deal zur Übernahme und Aufteilung von Innogy, mit dem sich E.ON nach der Abtrennung seiner Kraftwerke ganz auf das Netzgeschäft und den Vertrieb konzen­triert hat. Als Nachfolger von Johannes Teyssen hat der promovierte Chemieingenieur aus der BASF-Stadt Ludwigshafen im April den Vorstandsvorsitz übernommen. Mit 1,5 Millionen Leitungskilometern ist das Unternehmen der größte Netzbetreiber in Europa und versorgt rund 53 Millionen Kunden mit Strom oder Gas. Birnbaums Strategie setzt auf den mit der Energiewende steigenden Netzbedarf und verspricht seinen Anlegern „Dekaden des Wachstums“.

Quelle: F.A.Z.
Sven Astheimer - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Sven Astheimer
Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.
Twitter
Autorenporträt / Bünder, Helmut (bü.)
Helmut Bünder
Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.
Autorenporträt / Jansen Jonas
Jonas Jansen
Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.
FacebookTwitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot