FAZ plus ArtikelEnergieversorgung

Gas-Streik im Norden lässt Deutschland zittern

Von Sven Astheimer und Sebastian Balzter
05.07.2022
, 19:03
Kommt jetzt auch weniger Gas aus Norwegen?
Europa will unabhängig werden vom russischen Gas. Die Hoffnungen ruhen auf Lieferungen aus Norwegen. Dort aber klemmt es nun.
ANZEIGE

Eins schien sicher in der Energiekrise, die der russische Angriff auf die Ukraine heraufbeschworen hat: Auf Norwegen ist Verlass. Das Königreich im Norden, Europas größter Exporteur von Öl und Erdgas, pumpt durch Rohrleitungen auf dem Meeresboden zuverlässig große Mengen Erdgas und ist dazu bereit, seine Lieferungen künftig sogar noch zu vergrößern.

Seit diesem Dienstag steht dahinter plötzlich ein Fragezeichen. Ein Streik legt mehrere Produktionsplattformen in der Nordsee lahm – wenige Tage bevor in der Ostsee die turnusmäßigen Wartungsarbeiten an der Gasleitung Nord Stream 1 beginnen, die der russische Präsident Wladimir Putin nach Ansicht mancher Beobachter zu einer politisch motivierten Unterbrechung der Lieferungen aus dem Osten nutzen könnte.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Sven Astheimer - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Sven Astheimer
Verantwortlicher Redakteur für die Unternehmensberichterstattung.
Twitter
Autorenporträt / Balzter, Sebastian
Sebastian Balzter
Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE