FAZ plus ArtikelJob-Aussichten für 2022

Welche Unternehmen Mitarbeiter einstellen

Von Mark Fehr
11.01.2022
, 13:20
Neues Jahr, neue Chancen im Job? In Frankfurt wollen zahlreiche Unternehmen in 2022 neue Stellen schaffen.
Im zweiten Jahr der Corona-Krise wollen größere Unternehmen in Deutschland endlich wieder mehr Stellen schaffen als abbauen. Doch qualifiziertes Personal ist zum neuen Engpass geworden. Wo haben Bewerber gute Chancen? Der F.A.Z.-Stellenradar.
ANZEIGE

Im zweiten Jahr der Corona-Krise hat sich die Situation für Arbeitskräfte ins Positive gedreht, denn Unternehmen wollen in Summe deutlich mehr Stellen aufbauen als abbauen. Das zeigt eine Auswertung des F.A.Z.-Archivs von im Jahr 2021 veröffentlichten Personalplänen. Der Bedarf an Arbeitskräften ist im vergangenen Jahr so stark gestiegen, dass sogar schon wieder von Personalnot und Fachkräftemangel die Rede ist. Das war im Vorjahr noch genau umgekehrt.

Im Jahr des Pandemieausbruchs hatten deutsche Unternehmen den Abbau von insgesamt 95.000 Stellen angekündigt – fast doppelt so viel, wie neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollten. Im Jahr 2021 dagegen kündigten Unternehmen in Summe nur noch den Abbau halb so vieler Stellen an wie 2020 (siehe Grafik). Zudem sollen knapp 11 300 mehr neue Arbeitsplätze entstehen, als abgebaut werden.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Fehr, Mark
Mark Fehr
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE