FAZ plus ArtikelLudwig-Erhard-Stiftung

Ist Roland Koch der Richtige?

Von Carsten Knop
Aktualisiert am 27.11.2020
 - 18:24
Roland Koch
Die Ludwig-Erhard-Stiftung in Bonn steckt in der Krise. Jetzt hat sie einen neuen Vorsitzenden gewählt. Wird der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch die Stiftung in ruhigeres Fahrwasser führen können?

„Ein Arbeitstier.“ – „Etwas ruhiger geworden.“ – „Aber bei seinem Tempo kommt noch immer nicht jeder mit.“ Das sagt ein langjähriger Weggefährte über den früheren hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU). Am Freitag ist er zum neuen Vorsitzenden der Ludwig-Erhard-Stiftung gewählt worden. Er tritt die Nachfolge des Publizisten Roland Tichy an, der an der Spitze der Stiftung zu einer Last geworden war.

Seine Hauptaufgabe in der Rolle kennt Koch, die Schwierigkeiten sind allzu offensichtlich: Die Stiftung, die eigentlich dazu dient, freiheitliche Grundsätze in Politik und Wirtschaft zu fördern und die Soziale Marktwirtschaft im Sinne des Stiftungsgründers Erhard zu stärken, muss wieder in ruhigeres Fahrwasser geführt werden.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Knop, Carsten
Carsten Knop
Herausgeber.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot