FAZ plus ArtikelAnkerkraut und Nestlé

Großkonzerne essen Seele auf

Von Stefanie Diemand
16.05.2022
, 09:09
Bürgerzorn: Konzerne in der Kritik auf der Straße
Das Hamburger Unternehmen Ankerkraut gehört nun bald zum Lebensmittelkonzern Nestlé. Das führt zu einem Aufschrei unter den Konsumenten. Das Misstrauen der Deutschen in Konzerne ist groß. Ein Blick auf das getrübte Vertrauen.
ANZEIGE

Als der Gewürzhersteller Ankerkraut verkündete, einen neuen Mehrheitseigentümer zu bekommen, war die Entrüstung groß. Nicht aufgrund der Sache – das Gründer ihr Unternehmen verkaufen, passiert gar nicht so selten (und ist für viele Start-ups sogar der Traum schlechthin). Nein, das Problem ist vielmehr, an wen die Unternehmer von Ankerkraut die Firma verkaufen wollen: den Lebensmittelkonzern Nestlé .

„Ihr habt eure Seele verkauft“ (Nutzer auf Facebook)

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Diemand, Stefanie
Stefanie Diemand
Redakteurin in der Wirtschaft.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
ANZEIGE