FAZ plus ArtikelNeue Jobs

PwC schafft, Commerzbank streicht 10.000 Stellen

Von Mark Fehr
23.10.2021
, 11:18
Willkommen an Bord: Der Möbelhändler XXXLutz begrüßt neue Auszubildende mit einer virtuellen Veranstaltung.
Große Arbeitgeber suchen verstärkt Personal. Viele neue Stellen entstehen in der Logistik rund um den Onlinehandel oder für die digitale Aufrüstung der Wirtschaft. Welche Bewerber haben wo Chancen?
ANZEIGE

Unternehmen suchen nach der Corona-Krise wieder mehr Mitarbeiter, was den Arbeitsmarkt in Schwung bringt. Das bestätigt die vierteljährliche Auswertung von Berichten über größere Programme zum Aufbau oder Abbau von Personal für den Zeitraum Januar bis September durch das F.A.Z.-Archiv. Demnach überwiegen die angekündigten Neueinstellungen von insgesamt 48.000 Mitarbeitern den geplanten Stellenabbau deutlich.

Besonders viel Personal wollen in den kommenden Jahren die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften PwC und Deloitte einstellen, der Onlinehändler Amazon oder der Autohersteller Daimler und die Deutsche Bank. Aber auch die Aufbauprogramme des Möbelhändlers XXXLutz oder des Kochzutatenversands HelloFresh sind beachtlich.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Fehr, Mark
Mark Fehr
Redakteur in der Wirtschaft.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
ANZEIGE