ExxonMobil

Knapp 3 Milliarden Dollar in 3 Monaten

02.02.2016
, 17:25
Das Unternehmen macht große Gewinne
Auch am weltgrößten Ölkonzern geht der Preisverfall des schwarzen Golds nicht gänzlich vorbei. Doch ExxonMobil verzeichnet noch immer enorme Gewinne.
ANZEIGE

Der Ölpreisverfall lässt auch ExxonMobil nicht kalt. Der Umsatz fiel um fast ein Drittel auf 59,8 Milliarden Dollar, obwohl das Unternehmen die Produktion von Öl und Gas zum Vorjahr deutlich steigerte. Vorstandschef Rex Tillerson hat die Ausgaben bereits deutlich gekürzt und kündigte eine strikte Kostenkontrolle an.

Die Exxon-Aktie fiel vorbörslich um 1,6 Prozent, obwohl die Ergebnisse besser als erwartet ausfielen. Auch der Gewinn brach im vierten Quartal deutlich ein. Er stürzte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 58 Prozent.

ANZEIGE

Dennoch lag er bei 2,8 Milliarden Dollar, einer Summe, die die Gewinne der Konkurrenten bei Weitem übertrifft. BP etwa verzeichnete am Dienstag den größten Verlust seit über 20 Jahren. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn zu Wiederbeschaffungskosten ging hier im vierten Quartal 2015 auf 196 Millionen Dollar zurück.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE