FAZ plus ArtikelVolkswagen abgehängt

In China ist Tesla den Deutschen enteilt

Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai
19.04.2021
, 09:43
Bei der derzeit einzigen Automesse auf der Welt wollen VW und andere deutsche Hersteller mit ihren E-Autos punkten. Auch sie haben China als wichtigsten Markt für Elektromobilität identifiziert. Doch Elon Musk ist ihnen dort Jahre voraus.

Als Volkswagen am Samstagabend in China sein erstes Elektro-SUV vorstellte, zeigte der Konzern einen bemerkenswerten Werbefilm. Nach ein wenig heftig aufgetragenem Eigenlob für das nur in der Volksrepublik erhältliche Massenmarkt-Modell ID.6 („Wie kann ein Fahrzeug so dynamisch und gleichzeitig so schön sein?“) setzte auf einem riesigen Schachbrett die Dame den gegnerischen König matt, der mit ordentlichem Rumms zur Seite fiel.

Die Botschaft war klar: In der Volksrepublik, wo laut VW-Schätzung bald mit 30 Millionen Autos jährlich fast so viele Fahrzeuge verkauft werden wie vor der Pandemie in Europa und den Vereinigten Staaten zusammen, will Marktführer Volkswagen auch bei den zukunftsträchtigen E-Autos die Nummer eins werden.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Ankenbrand, Hendrik
Hendrik Ankenbrand
Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot