Hubschrauber-Flotte

US Armee beschert Airbus Milliardenauftrag

27.05.2022
, 11:16
US-Hubschrauber UH-72 Lakota während einer Militärübung
Der europäische Luftfahrtkonzern sicherte sich einen Folgeauftrag für die UH-72A- und UH-72 B Lakota-Flotte der Armee und kann damit potentiell 1,5 Milliarden Euro verdienen.
ANZEIGE

Der Flugzeughersteller Airbus hat einen Hubschrauber-Großauftrag der US-Armee im Wert von potenziell mehr als 1,5 Milliarden Dollar an Land gezogen. Es handele sich um einen Folgevertrag, der die Lieferung von Ersatzteilen, Material und technischer Unterstützung für die gesamte UH-72A- und UH-72 B Lakota-Flotte der Armee mit 482 Nutz- und Schulungshubschraubern vorsehe, teilte Airbus am Montag mit.

Der sogenannte CLS-Vertrag mit der U.S. Army sei der größte leistungsbezogene Vertrag dieser Art für Hubschrauber von Airbus weltweit. Die US-Armee setzt die Modelle UH-72A und UH-72B für viele Missionen ein, darunter die Drogenbekämpfung und Einsätze an der Südwestgrenze für die Nationalgarde der Armee.

Quelle: Reuters
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE