<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelVerhaftete Huawei-Managerin

Die Frau zwischen den Handelskriegsfronten

Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai
 - 12:12

In den Augen chinesischer Eltern, von denen die allermeisten nur ein Kind haben, ist das der Albtraum: Die eigene Tochter wird an einem ausländischen Flughafen verhaftet und sieht der Auslieferung an Chinas Erzfeind Amerika entgegen.

Im Fall der am 1. Dezember im kanadischen Vancouver festgenommene Meng Wanzhou ist das die Realität. Die im Jahr 1972 geborene Chinesin ist nicht nur stellvertretende Aufsichtsratschefin und Finanzvorstand des Technologiekonzerns Huawei aus dem südchinesischen Shenzhen, das an der Grenze zur Sonderverwaltungszone Hongkong liegt.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Premium

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: FAZ.NET
Hendrik Ankenbrand
Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenHuaweiChinaDonald TrumpAppleJustizministerium