FAZ plus ArtikelSteigende Heizkosten

Wenn die Wärmepumpe die Gasheizung abhängt

Von Jan Hauser
28.03.2022
, 11:54
Luftwärmepumpe im Vorgarten eines Einfamilienhauses
Die Gaspreise steigen und verteuern den Betrieb einer Gasheizung. Der Umstieg auf die Wärmepumpe lohnt sich dadurch im Vergleich öfter als bislang.
ANZEIGE

Durch die steigenden Energiepreise gerät der Markt für Heizungen in Bewegung. Während in den Vorjahren die Gasheizungen, die in jeder zweiten Wohnung für Wärme sorgen, oft günstig waren, hat sich das mit den höheren Preisen seit dem vergangenen Jahr teilweise geändert. Nach einer neuen Berechnung ist nun die Wärmepumpe im laufenden Betrieb unter gewissen Rahmenbedingungen günstiger als eine Erdgasheizung, weil die Gaspreise sich so stark verteuert haben.

Welche Heizung sich lohnt, hängt auch vom Zustand des Gebäudes und dem jeweiligen Verbrauch ab. Wer hier individuelle Antworten sucht, sollte sich zunächst eine Energieberatung ins Haus holen. Danach kann entschieden werden, ob Dämmen, Modernisieren oder ein Heizungswechsel Erfolg verspricht.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Hauser, Jan
Jan Hauser
Redakteur in der Wirtschaft.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE