FAZ plus ArtikelSteuerdelikte

Trumps Konzern unter Anklage

Von Roland Lindner und Winand von Petersdorff
01.07.2021
, 21:26
Donald Trump spricht von einer „Hexenjagd“ gegen ihn.
Die New Yorker Justiz hat die Trump Organization des früheren US-Präsidenten Donald Trump wegen mutmaßlichen Steuerbetrugs angeklagt. Deren Finanzchef Allen Weisselberg wurde am Donnerstag mit Handschellen in ein Gericht gebracht.
ANZEIGE

Der Finanzchef der Trump-Organisation, Allen Weisselberg, hat sich am Donnerstag von New Yorker Staatsanwälten vernehmen lassen zu zwei strafrechtlichen Anklagen, die gegen ihn und die Trump-Organisation gerichtet sind: Ihnen wird vorgeworfen, bestimmte materielle Zuwendungen des Unternehmens an führende Mitarbeiter gegenüber den Finanzbehörden nicht angemessen deklariert zu haben. Weisselberg, der in Handschellen in ein New Yorker Gericht geführt wurde, soll der Anklage zufolge Steuern auf Einkommen in Höhe von 1,7 Millionen Dollar vermieden haben. Seine Anwältin teilte mit, er wolle auf „nicht schuldig“ plädieren.

ANZEIGE

Seit Monaten war darüber spekuliert worden, welche juristischen Turbulenzen auf den früheren amerikanischen Präsidenten Donald Trump zukommen könnten. In einem mit besonderer Spannung verfolgten Fall gibt es nun eine erste Antwort, die allerdings weniger dramatisch ausfällt als zwischenzeitlich gedacht. Das ist die erste strafrechtliche Anklage, seit die Ermittlungen vor rund drei Jahren begannen. Trump selbst ist nicht angeklagt, auch seine Kinder, die zeitweise Führungspositionen im Firmenkonglomerat innehatten oder noch haben, bleiben bisher verschont.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenportät / Lindner, Roland
Roland Lindner
Wirtschaftskorrespondent in New York.
Twitter
Winand von Petersdorff-Campen - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitun
Winand von Petersdorff-Campen
Wirtschaftskorrespondent in Washington.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE