FAZ plus ArtikelAbhängig von China

Das China-Problem

Von Caroline Ferstl
13.05.2022
, 20:20
Im Hafen von Schanghai wartet Deutschlands Wohlstand auf die Abfertigung.
China kämpft mit Corona, und die restliche Welt deswegen mit höheren Preisen und Lieferverzögerungen. Wie abhängig ist Deutschland vom Reich der Mitte?
ANZEIGE

Auf der Onlinekarte der Trackingplattform Marine Traffic ist das Ostchinesische Meer kaum noch zu erkennen. Stattdessen sieht man kleine grüne und rote Dreiecke; viel zu viele sind es, um sie alle zählen zu können.

Die kleinen Dreiecke sind in Wirklichkeit Tanker und Frachtschiffe, die auf ihre Abfertigung warten. Hunderte davon stauen sich im Hafen der 26-Millionen-Metropole Schanghai. Das Be- und Entladen stockt, weil Tausende Lkw-Fahrer, die für den Transport der Container zuständig sind, seit Wochen im Lockdown festsitzen. Chinas autoritärer Machthaber Xi Jinping hält an seiner Zero-Covid-Politik fest, lässt ganze Wohnviertel mit Zäunen abriegeln und den öffentlichen Verkehr stoppen. Berichte, die an der Zensur vorbei außer Landes dringen, erzählen von tagelangen Verzögerungen bei der Zustellung der offiziellen Hilfspakete für die zwangsisolierten Bürger und von überfüllten Quarantänelagern, in denen sogar nachts das Licht angeschaltet bleibt. Tausende Menschen sind auf wenigen Quadratmetern eingesperrt, bangen um Job und Einkommen. Zuletzt wurden über Nachrichtendienste Proteste organisiert, zu Hause an den Fenstern wurde mit Pfannen und Kochtöpfen gelärmt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
ANZEIGE