Janet Yellen

Amerikas Notenbank-Chefin war im Krankenhaus

04.07.2017
, 07:27
Die Amtszeit der 70 Jahre alten Notenbankchefin Janet Yellen endet im kommenden Frühjahr. Und dann?
Janet Yellen musste das Wochenende in einer britischen Klinik verbringen. Mittlerweile sei sie aber wieder auf dem Weg zurück nach Washington.
ANZEIGE

Die mächtige amerikanische Notenbank-Präsidentin Janet Yellen hat das Wochenende in einem britischen Krankenhaus verbracht. Sie sei am Freitag mit einer Harnwegsinfektion eingeliefert und am Montag wieder entlassen worden, teilte die Federal Reserve mit.

ANZEIGE

Yellen sei aber mittlerweile auf dem Weg zurück nach Washington. Es werde erwartet, dass die 70 Jahre alte Geldpolitikerin ihre Termine in dieser Woche wahrnehme.

Yellen, von deren Entscheidungen das Weltfinanzsystem mit abhängt, war am Dienstag der vergangenen Woche auf einer Konferenz in London. Danach hatte sie, wie die amerikanische Notenbank weiter mitteilte, in der britischen Hauptstadt einige Tage Urlaub mit ihrer Familie gemacht.

Yellens Vertrag als Notenbankchefin läuft im kommenden Frühjahr aus. Was dann geschieht, ist bislang unklar. Der amerikanische Präsident Donald Trump hatte noch im Wahlkampf über die oberste Geldpolitikerin der Vereinigten Staaten geschimpft - seit seinem Amtsantritt fällt die Wortwahl deutlich freundlicher aus. Gelegentlich machen nun sogar Spekulationen die Runde, Trump könnte an der von seinem Vorgänger Barack Obama eingesetzten Ökonomin festhalten.

Quelle: ala./Reuters
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE