FAZ plus ArtikelSchloss oder Herrenhaus kaufen

Was Investoren mitbringen sollten

Von Birgit Ochs
20.01.2021
, 09:17
Schlösser, Burgen, Herrenhäuser – Gebäude mit Geschichte bieten viel Platz und faszinieren. Doch ihren Eigentümern verlangen sie einiges ab. Vor allem einen Käufertyp reizt das.

Hermann von Rotenhan lebt in märchenhaften Verhältnissen. Sein Zuhause ist Schloss Eyrichshof in Unterfranken, ein ziemlich beeindruckendes, jahrhundertealtes Ensemble aus Park, Kirche, Orangerie, Remisen und im Zentrum das stattliche Schlossgebäude mit Turm und Säulenportal. Eyrichshof bietet den perfekten Rahmen, um sich mal eben wegzuträumen aus all den Unbilden, die der Alltag bereithält, erst recht in Zeiten der Pandemie. Denn Schlossbewohner schieben auf ihren Spaziergängen nicht im Pulk anderer Maskenträger über die Wege des Stadtparks; ihre Familien sitzen auch nicht in Homeschooling und Homeoffice in der Etagenwohnung fest. Selbst Besuch kann hier auf Abstand untergebracht werden. Im Nordflügel ist bestimmt noch eine Etage frei. Schlossherrin müsste man also sein, Burgbesitzerin oder wenigstens Gutsherrin. Dann hätte man wie Hermann von Rotenhan ein Zuhause, von dem andere dieser Tage offenbar mehr denn je träumen. Schloss- und Herrenhaus-Makler jedenfalls sagen, dass mehr Leute als gewöhnlich mit dem Kauf eines herrschaftlichen Anwesens liebäugelten.

Das Geschäft, bei dem nicht nur Häuser mit Geschichte, sondern immer auch mit Träumen und Phantasie gehandelt wird, läuft seit Jahren beständig. Doch Corona habe das Interesse an dieser Art von Immobilien beflügelt, berichten die Vermittler. „Die Nachfrage war 2020 deutlich höher“, sagt Matthias Helzel von der in Bayern ansässigen Vermittlung historischer Immobilien OHG. „Viele Leute merken, wie beengt sie in der Stadt leben“, bestätigt der mecklenburgische Gutshausfachmann Manfred Achtenhagen, der ebenfalls zunehmende Anfragen registriert. „In einem normalen Jahr verkaufen wir fünf solcher Objekte in Deutschland, 2020 waren es doppelt so viel“, konkretisiert Christoph von Schenk vom Franchisemakler Engel & Völkers.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Ochs-Koffka, Birgit
Birgit Ochs
Verantwortliche Redakteurin für „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot