FAZ plus ArtikelOutdoor-Gestaltung

Gartendesigner Peter Korn setzt seine Pflanzen in Sandbeete

Von Ina Sperl
17.06.2022
, 20:27
In seinem Garten in Höör, nordöstlich von Malmö, gehen Stauden und Sträucher eine Symbiose mit dem Mykorrhiza-Pilz ein.
Gartendesigner Peter Korn gilt als Vorreiter des nachhaltigen Gärtnerns in Schweden. In seinem Refugium nordöstlich von Malmö zieht er sogar Kakteen aus Nordamerika, die in einem Sandbeet sogar den Winter überstehen.
ANZEIGE

Ihre Beete sehen prachtvoll aus. Dabei gedeiht alles auf Sand. Wie kann das funktionieren?

Die trockenen Sandbeete befinden sich an Standorten mit nährstoffarmem Boden. Die Stauden und Sträucher wurzeln in einer zwanzig Zentimeter dicken Sandschicht, in der sie ein sehr großes, weitverzweigtes Wurzelwerk entwickeln. Dadurch kompensieren sie das Fehlen von Nährstoffen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Kapitalanalge
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Sprachkurse
Lernen Sie Englisch
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
Zertifikate
Ihre Weiterbildung im Projektmanagement
SUV
Premium-SUVs zum Gebrauchtwagenpreis
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
ANZEIGE