FAZ plus ArtikelVulkan Cumbre Vieja

Gruß aus dem Erdmantel

Von Ulf von Rauchhaupt
10.10.2021
, 10:08
 Eruptionsgeschehen an der Cumbre Vieja am Morgen des 8. Oktober 2021
Auf der Kanareninsel La Palma sprudelt Lava aus großer Tiefe empor. Bislang verläuft die Eruption eher glimpflich, aber sie könnte sich hinziehen. Was steckt hinter dem Ausbruch des Cumbre Vieja?
ANZEIGE

Playa del Perdido, „Strand des Verlorenen“, heißt ein kurzer Küstenabschnitt nördlich der Ortschaft Puerto Naos an der Westküste von La Palma. Wer oder was hier wohl einst verloren gegangen sein mag, das hätte einen schon inter­essiert, insbesondere die Tauchtouristen, die bis vor Kurzem hierherkamen, um Muränen und Trompetenfische zu bestaunen. Doch jetzt ist die Playa del Perdido selbst verloren. Seit knapp zwei Wochen tropft glühende Lava von der Klippe über dem Strand und füllt das Meer unter aufzischendem Salzsäuredampf mit neuem Land. Um etwa 40 Hektar schwarzen scharfkantigen Gesteins ist das Königreich Spanien und damit das Territorium der Europäischen Union seither gewachsen.

ANZEIGE

Doch die Verluste überwiegen. Denn die Lava quillt etwa fünf Kilometer landeinwärts aus der Westflanke der Cumbre Vieja. Dort öffnete sich am Nachmittag des 19. September die Erde. Aus zunächst zwei Spalten sprudelte flüssiges Gestein und sammelte sich zu einem Strom, der nun unter Vernichtung von Wohnhäusern und Bananenplantagen zur Küste floss. Am 28. September erreichte er erstmals das Meer. Inzwischen tritt die Schmelze an mindestens sieben Stellen aus, etliche Quadratkilometer Land sind bislang unter Eruptivmaterial verschwunden, mehr als tausend Häuser zerstört. Einige Eigentümer konnten das Ende ihrer Immobilie auf dem Smartphone verfolgen: Drohnen filmen das Spektakel aus nächster Nähe, und Bilder von sich in Swimmingpools ergießender Lava streamten in die Welt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Rauchhaupt, Ulf von (UvR)
Ulf von Rauchhaupt
Verantwortlich für das Ressort „Wissenschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE