FAZ plus ArtikelGesundheit

Die Überall-Bakterien

Von Felicitas Witte, Thiemo Heeg
25.10.2019
, 21:24
Elektronenmikroskopische Aufnahmen von Listerien (Listeria monocytogenes) auf der Oberfläche einer dendritischen Zelle.
Für Gesunde sind Listerien mehr lästig als gefährlich. Doch für Menschen mit schwachem Immunsystem können sie lebensbedrohlich sein. Schuld an den jüngsten Ausbrüchen ist auch die Massenproduktion von Lebensmitteln.

Es gibt schönere Seiten im Internet als www.lebensmittelwarnung.de. Das Verbraucherschutzportal sammelt, was in der Welt der Ernährungs-, Kosmetik- oder Alltagswarenindustrie schiefgeht und für Konsumenten gefährlich werden kann. Hartplastiksplitter im Toast tauchen hier genauso auf wie gesundheitsgefährdende Chemikalien im T-Shirt. Bakterien und Keime werden häufig thematisiert. Selten schlägt das so hohe Wellen wie die jüngsten Warnungen vor Bakterien in Milch und Wurst. Listerien in Produkten des nordhessischen Wurstherstellers Wilke werden sogar mit drei Todesfällen in Verbindung gebracht.

Nicht nur Supermarktkunden stellen sich die Frage: Was sind Listerien - und muss man vor ihnen Angst haben? "Es gab in den letzten Jahren immer mal wieder Ausbrüche wie jetzt gerade - mit der heutigen Massenproduktion ist das auch gar nicht zu vermeiden", sagt Winfried Kern, Chef-Infektiologe an der Universität Freiburg. "Leider stirbt dann immer mal wieder ein Mensch, entweder weil er zu spät zum Arzt gekommen oder weil sein Immunsystem geschwächt ist."

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z. Woche
Thiemo Heeg - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Thiemo Heeg
Redakteur in der Wirtschaft.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot