FAZ plus ArtikelPsychologie des Alters

Hundert und glücklich

Von Till Hein
19.10.2021
, 16:19
Für ihr seit 2014 laufendes Projekt „100Jährige“ lichtet  die Fotografin Katharina Alt, selbst Jahrgang 1980,   hundertjährige oder noch ältere Menschen ab, vor allem in München.   Die ehemalige Schauspielerin Agnes Seuss posiert  hier lachend in Weiß, sie wurde  am 22. Juni 1915 geboren.
Immer mehr Menschen werden älter als 100 Jahre. Was Hundertjährige glücklich macht, wie sie die Pandemie erlebten und warum es sich lohnen kann, auf einer Insel zu leben, erzählt die Alterspsychologin Daniela Jopp.
ANZEIGE

Frau Jopp, vor zwanzig Jahren lebten in Deutschland knapp 3000 Menschen, die ein Alter von hundert Jahren oder mehr erreicht hatten. 2010 waren es bereits 13 198. Und wie sieht es heute aus?

Die neusten Daten wurden gerade vor ein paar Wochen veröffentlicht: Da lebten in Deutschland genau 20 465 Männer und Frauen im Alter von mindestens hundert Jahren.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Zur Person

Daniela Jopp, 50, lehrt an der Universität Lausanne. Sie hat an der Freien Universität Berlin (FU) Psychologie studiert und zum Thema „erfolgreiches Altern“ promoviert. Seit rund zwanzig Jahren erforscht sie die besonderen Bedürfnisse von Hochbetagten: zunächst an der FU in Berlin, später an der Universität Heidelberg und an der Fordham University in New York; seit 2014 arbeitet sie an der Universität Lausanne. Derzeit leitet sie die Studie SWISS100 über Menschen im Alter von „hundert plus“ in der Schweiz, die 2024 abgeschlossen werden soll.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE