FAZ plus ArtikelLasker Award

Und plötzlich regnet es Preise

Von Sonja Kastilan
24.09.2021
, 18:09
Katalin Karikó und Drew Weissman schufen mit ihrer Forschung wichtige Grundlagen für die heute erfolgreichen Covid-19-Impfstoffe.
Als Impfstoff wurde mRNA in der Corona-Pandemie zum Star. Katalin Karikó und Drew Weissman lieferten wichtige Grundlagen und erhalten dafür jetzt eine Auszeichnung nach der anderen: auch einen der renommierten Lasker Awards.

All ihren Lehrern, „all my teachers“, widmet Katalin Karikó ihre Vorträge – und meint es am Ende ganz wörtlich. Sie nennt einzelne Namen, angefangen von der Grundschule und dem Gymnasium über die Universität von Szeged in Ungarn, wo sie Biologie studierte und 1982 in Biochemie promovierte, bis hin zu Mentoren und Kollegen an den amerikanischen Universitäten, an denen sie arbeitete, seit sie 1985 gemeinsam mit Mann und Tochter in die Vereinigten Staaten zog. Die Temple University in Philadelphia war ihre erste Station, und das Geldversteck im Teddybär bei der Einreise gehört heute zu jenen Anekdoten, für die sich plötzlich ein breites Publikum interessiert: Weil Karikó nicht nur als Mutter einer zweifachen Olympiasiegerin und fünffachen Weltmeisterin im Rudern bekannt ist, sondern plötzlich weltweit als „Mutter der mRNA-Impfstoffe“ gefeiert wird, auch wenn sie sich selbst wohl nie so bezeichnen würde.

Karikó ist Jahrgang 1955. Sie wächst in einer ungarischen Kleinstadt auf und wird als Kind eines Fleischers nicht gleich von frühester Kindheit durch ein Akademikermilieu geprägt. Das verbindet sie mit dem Onkologen Uğur Şahin, dessen Vater in den Kölner Ford-Werken arbeitete, während den Sohn nun die ganze Welt kennen dürfte: als Arzt und Unternehmer mit einer Vision. Und es gibt noch weitere Gemeinsamkeiten: Zusammen mit Şahin und der Medizinerin Özlem Türeci, seiner Ehefrau, wird Karikó den Paul-Ehrlich- und Ludwig-Darmstaedter-Preis 2022 erhalten, zwei Gründer des Mainzer Unternehmens BioNTech also und dessen „Senior Vice President“. Ausgezeichnet werden sie für ihre Erforschung und Entwicklung von messenger-RNA (mRNA) zu präventiven und therapeutischen Zwecken. Und zwar mit so großem Erfolg, dass von ihrer Forschungsarbeit derzeit all jene profitieren, die sich gegen Covid-19 impfen lassen und dabei eines der bereits zugelassen mRNA-Präparate bekommen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Kastilan, Sonja
Sonja Kastilan
Verantwortlich für das Ressort „Wissenschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot