FAZ plus ArtikelLiter um Liter

Wie viel soll man täglich trinken?

Von Johanna Kuroczik
19.07.2022
, 11:14
Ein Junge in Brasilien trinkt an einem öffentlichen Brunnen (Archivbild)
Wasser ist das Lebenselixier, und viel Trinken fördert bekanntlich die Gesundheit. Doch wie viel ist genug? Und ist es immer besser, noch mehr zu trinken?
ANZEIGE

Alle paar Stunden leuchtet der Handybildschirm auf und mahnt „Achtung!“ oder „Wasser hilft dir, dich besser zu fühlen!“. Diese App soll mich daran erinnern, genug zu trinken. Jeder weiß, zwei Liter Wasser am Tag müssen es mindestens sein. Wer diese Menge oder mehr trinkt, dem wird von so mancher Seite jugendliche Haut, volle Lippen und Schlankheit versprochen. Eine hohe Flüssigkeitszufuhr verhindere Kopfschmerzen, liefere Energie, beuge Krankheiten vor und entgifte den Körper.

Eigentlich müsste ich demnach der Inbegriff von Gesundheit sein: Die App, die mir eine ideale Trinkmenge von 2,1 Litern pro Tag errechnet hat, habe ich für diesen Artikel geladen. Das Haus verlasse ich nicht ohne Trinkflasche, und im Restaurant ordere ich eine ganze Flasche Wasser für mich allein. Die App führt mir vor: Weniger als drei Liter trinke ich selten. Andere Menschen bewundern mich dafür. Ständig höre ich: „Ich schaffe es einfach nicht, genug zu trinken.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Kuroczik, Johanna
Johanna Kuroczik
Redakteurin im Ressort „Wissenschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Zertifikate
Weiterbildung in der Organisationspsychologie
Sprachkurse
Lernen Sie Italienisch
Englisch
Verbessern Sie Ihr Englisch
Kapitalanlage
Pflegeimmobilien als Kapitalanlage der Zukunft
Tablet
Tablets im Test
ANZEIGE