Netzrätsel

Himmel und Hölle

Von Jochen Reinecke
10.10.2021
, 08:00
Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Dieses Mal: ein tückisches Hüpfspiel.
ANZEIGE

Vielleicht erinnern Sie sich noch an Zeiten, in denen man ganz ohne Computer und Internet spielte, aus diesen ist zum Beispiel das bei Kindern beliebte Hüpfspiel „Himmel und Hölle“ überliefert, das auch unter dem Namen „Hopse“, „Tempelhupfen“ oder „Reise zum Mond“ bekannt ist. Das Grundprinzip ist einfach: Man zeichnet mit Kreide aneinandergereihte Quadrate oder Recht­ecke aufs Trottoir oder in den Hof, wirft einen Stein – zu Beginn – ins erste Feld und muss dann auf einem Bein hüpfend jedes Feld betreten, nur nicht das mit dem Stein oder eine Grenzlinie. Eine sehr vertrackte Online-Variante des Spiels ist unter https://rotopo.com/ zu finden.

ANZEIGE

Mit Klick auf „Play the Demo“ können Sie das Spiel im Browser starten. Hier muss eine Spielfigur diverse Parcours mit abgegrenzten Flächen so ablaufen, dass jede Fläche nur ein einziges Mal betreten wird. Allerdings – und das ist das Gemeine – ist die Spielfläche dieser Online-Version dreidimensional. Hinzu kommt, dass sich die Figur automatisch bewegt und Sie daher relativ wenig Zeit zum Nachdenken haben, um diese zu lenken und etwa ein Abstürzen zu verhindern. Zur Anforderung, die Spielfläche räumlich zu durchdringen, gesellt sich also noch ein veritabler Zeitdruck. Die Steuerung der Figur erfolgt über die Cursortasten, falls ein Parcours Ihnen partout nicht zusagt, können Sie durch Drücken der Tabulatortaste (links neben dem „Q“) einen anderen zugeteilt bekommen. Ein bisschen pfuschen dürfen Sie allerdings: Mit Druck auf die Leertaste lässt sich das Spiel pausieren.

Nun unsere Rätselfrage: Der Schriftsteller Thomas Kapielski schildert in einem seiner Bücher ein Bühnenstück, bei dem acht Personen zunächst einen Tanz vollführen, um dann gleichzeitig auf acht geöffnete, ins Publikum gerichtete Senftuben zu springen. Wie nennt er dieses Bühnenstück? Senden Sie Ihren Lösungsvorschlag bitte per E-Mail an netzraetsel@faz.de.

Einsendeschluss ist der 13. Oktober 2021, 21 Uhr. In der vergangenen Woche wäre „Udo Lindenberg“ die richtige Lösung gewesen, der Gewinner wurde schriftlich benachrichtigt.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE