Netzrätsel

Von Hühnern und Physikern

Von Jochen Reinecke
08.12.2019
, 08:00
Es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt im Netz der Netze: Geniales, Interessantes, Nützliches und herrlich Überflüssiges. Diesmal: Die Hühnchenfrage im Spiegel der Wissenschaft.
ANZEIGE

Im angelsächsischen Sprachraum gibt es eine beliebte Scherzfrage, sie lautet: „Why did the chicken cross the road?“ Eine von vielen möglichen Antworten lautet: „To get to the other side“, das Huhn überquert also die Straße, um auf die andere Seite zu kommen. Wie hätten wohl berühmte Wissenschaftler auf diese Frage geantwortet? Darüber hat sich beispielsweise David J. Morin, Physikprofessor an der Harvard University, Gedanken gemacht. Auf www.physics.harvard.edu/undergrad/humor finden Sie die Antworten, die Morin den Kolleginnen und Kollegen seines Gebiets in den Mund gelegt hat.

ANZEIGE

Albert Einstein beispielsweise würde möglicherweise auf die Relativität des Vorgangs hinweisen und sagen: „Das Huhn hat die Straße nicht überquert, sondern die Straße hat das Huhn unterquert.“ Ludwig Boltzmann wiederum könnte – ganz Profi auf dem Gebiet der statistischen Mechanik – geantwortet haben: „Wenn es genügend Hühnchen gibt, ist es nahezu sicher, dass eines von ihnen die Straße überqueren wird.“ Bei Blaise Pascal wird es ein bisschen traurig: „Das Hühnchen fühlte sich auf der einen Straßenseite unter Druck. Doch auf der anderen Seite geht es ihm nicht besser.“ Fehlen darf in dieser Sammlung natürlich auch Erwin Schrödinger nicht. In seinem Stil könnte es heißen: „Das Hühnchen überquert die Straße gar nicht, sondern es existiert auf beiden Seiten der Straße. Man darf aber nicht hinsehen.“ Viel Vergnügen bei der Lektüre dieser erfundenen, aber durchaus möglichen Zitate.

Nun unsere Rätselaufgabe: Finden Sie eine Google-Suchanfrage, bestehend aus drei Wörtern, deren erstes Suchergebnis auf die heute vorgestellte Internetseite verweist. Aber das Wort „chicken“ darf nicht darin vorkommen, das wäre dann doch zu einfach. Senden Sie Ihren Lösungsvorschlag bitte an netzraetsel@faz.de; unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir einen ebook-Einkaufsgutschein im Wert von 25 Euro. Einsendeschluss ist der 11. Dezember 2019, 21 Uhr.

Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE