FAZ plus ArtikelAlternative zu Plastik

Wie nachhaltig sind Artikel aus Bambus wirklich?

Von Rebecca Hahn
15.11.2021
, 13:52
Bambus-Aktenkoffer des Wiesbadener Start-ups Nisantari
Egal ob Zahnbürsten, Trinkhalme oder sogar Fahrräder: Produkte aus Bambus gelten als besonders umweltfreundliche Konsumartikel. Das ist allerdings nicht immer der Fall. Doch das Potential des Süßgrases ist noch längst nicht ausgeschöpft.
ANZEIGE

Manchmal steht eine Zahnbürste für etwas viel Größeres. Zumindest, wenn sie aus Bambus ist. Sie verheißt dann, es sei doch noch möglich, nachhaltig zu leben, ohne auf die Errungenschaften der Zivilisation zu verzichten. So findet sich Bambus auf einmal überall: Fahrradrahmen, Teller, Taschentücher und Unterhosen – es scheint kaum ein Alltagsutensil zu geben, das sich nicht auch aus der tropischen Pflanze fertigen ließe.

ANZEIGE

Zugleich ist Bambus der Sprinter unter den nachwachsenden Rohstoffen – keiner wächst so schnell nach: Jeden Tag legt das zu den Süßgräsern zählende Gewächs bis zu einem halben Meter zu. Selbst die langsamsten Arten schaffen mehrere Zentimeter täglich. Doch genügt das, um Bambus-produkte nachhaltig zu machen?

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Hahn, Rebecca
Rebecca Hahn
Freie Autorin in der Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE