F.A.Z. Wissen – der Podcast

Schützen frühere Infekte so gut wie Impfen vor Corona?

Von Joachim Müller-Jung und Sibylle Anderl
03.12.2020
, 17:41
Corona-Gerücht oder ernste These: Ist Impfen überflüssig, weil viele Menschen sowieso schon früher mit Erkältungsviren Kontakt hatten und deshalb immun sind? Aktuelles zur Debatte um Kreuzimmunität.

F.A.Z. Wissen – der Podcast“ ist auch auf iTunes, Spotify, Deezer, Google Podcast abrufbar. Abonnieren Sie dort und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „FAZ Wissen“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App.

Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

Die Paper zu dieser Podcast-Folge:

Petra Bacher et al., Immunity, 2020, “Low avidity CD4+ T cell responses to SARS-CoV-2 in unexposed individuals andhumans with severe COVID-19”

Manish Sagar et al, The Journal of Clinical Investigation, 2020, "Recent endemic coronavirus infection is associated with less severe COVID-19"

Hintergrund zur T-Zell-Immunität:

Annika C. Karlosson et al, Science Immunology, 2020, "The known unknowns of T cell immunity to COVID-19"

Zur Antikörper-Kreuzimmunität:

Kevin Ng et al, Science, 2020, „Preexisting and de novo humoral immunity to SARS-CoV-2 in humans”

Quelle: FAZ.NET
Joachim Müller-Jung- Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Joachim Müller-Jung
Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.
Twitter
Autorenbild/ Sybille Anderl
Sibylle Anderl
Redakteurin im Feuilleton.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot