FAZ plus ArtikelWirkstoffe im Test

Welche Blutdrucksenker bei Covid-19 helfen

Von Nicola von Lutterotti
27.01.2021
, 12:37
Einige häufig verschriebene Blutdruck-Arzneien können offenbar das Risiko, nach einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, merklich senken. Ärzte an der Charité haben mehrere Wirkstoffe getestet.

Patienten mit Covid-19, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, leiden oft unter hohem Blutdruck, einer Hypertonie, und weiteren Herzkreislauf-Krankheiten. Schon früh in der derzeitigen Pandemie kam daher die Frage auf, ob ein erhöhter Druck im Gefäßsystem der Infektion Vorschub leisten könnte. Hierauf eine Antwort zu finden, hat sich gleichwohl als schwierig herausgestellt. Denn sowohl ein schwerer Covid-19-Verlauf als auch Herzkreislauf-Leiden kommen mit fortschreitendem Alter zunehmend häufig vor. Mit anderen Worten: Da die meisten stationär behandelten Sars-CoV-2-Opfer ein erhöhtes Alter aufweisen, ist es somit wenig erstaunlich, dass so viele von ihnen hochdruckkrank sind.

Diese Erklärung scheint indes nur die halbe Wahrheit zu sein. So haben Forscher um Ulf Landmesser, Direktor der Medizinischen Klinik für Kardiologie an der Charité in Berlin, kürzlich Hinweise vorgelegt, dass eine Hypertonie das Infektionsgeschehen nicht passiv begleiten, sondern es vielmehr aktiv vorantreiben könnte. Die Erkenntnisse der Wissenschaftler basieren auf molekularen Analysen von rund 115.000 Einzelzellen, die aus dem Nasenrachenabstrich von 32 Covid-19-Patienten und 16 nicht infizierten Vergleichspersonen gewonnen wurden.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot