FAZ plus ArtikelEinspruch Exklusiv

Es darf keinen Druck zum Suizid geben

Von Benjamin Strasser
03.03.2022
, 20:41
Vorlage eines Gesetzentwurfs zur Neuregelung des assistierten Suizids
Anders als die bereits im vergangenen Jahr vorgestellten Gesetzentwürfe zum assistierten Suizid setzt ein neuer Entwurf von Abgeordneten aus sechs Parteien auch auf das Strafrecht, um eine freie Entscheidung zu ermöglichen. Warum ist das notwendig?
ANZEIGE

Das Bundesverfassungsgericht hat dem Bundestag mit seinem Urteil zum assistierten Suizid aus dem Februar 2020 eine herausfordernde Aufgabe gestellt. Nämlich: Den höchst individuellen Prozess des Sterbens abstrakt-generellen Regeln zu unterwerfen.

Vor kurzem haben wir als eine Gruppe von Abgeordneten aller demokratischen Fraktionen einen Gesetzentwurf zur Neuregelung des assistierten Suizids vorgelegt. Dabei ist uns wichtig, die Selbstbestimmung aller Menschen in allen Lebenslagen sicherzustellen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE