Bücher-Podcast

Für sie war mein Großvater ein Spion: Daniel Birnbaum und sein Roman „Dr. B.“

Von Fridtjof Küchemann
07.08.2021
, 11:45
Daniel Birnbaum
Daniel Birnbaum Bild: Linda Forsell / IBL Bildbyrå / Picture-Alliance
Wie ist es, im Nachlass des Großvaters Dokumente zu finden, die zeigen, warum er 1940 im Exil in Stockholm ins Gefängnis kam? Ein Gespräch mit Daniel Birnbaum über seinen Roman „Dr. B.“ – und ein Gedicht von Alexander Block.
ANZEIGE

Als der Kunstkurator Daniel Birnbaum eines Tages doch einmal in einen geerbten Karton mit Papieren seines Großvaters schaute, stieß er auf Polizeiprotokolle, Gerichtsdokumente und Artikel aus den Anfängen des Zweiten Weltkriegs. Sie zeigten, warum Immanuel Birnbaum im Februar 1940 nach nur wenigen Monaten im Stockholmer Exil verhaftet und als Spion verurteilt wurde.

Sein Enkel hat das Material zu einem Roman verarbeitet, zu einer Geschichte über das Exil und die Ungewissheit, aber auch über Überwachung, Intrige und Sabotage. Wir haben mit ihm über „Dr. B.“ gesprochen, darüber, den Großeltern fiktional in Momenten der Verzweiflung nahezukommen, über ein heimliches Porträt Stockholms und ein Gedankenspiel zu Stefan Zweigs „Schachnovelle“.

ANZEIGE

Das Gedicht „Sie kam mit von der Kälte roten Wangen“ von Alexander Block aus der „Frankfurter Anthologie“ rundet diese Episode des Bücher-Podcasts ab.

„Dr. B.“ von Daniel Birnbaum wurde von Ursel Allenstein und Hedwig M. Binder aus dem Schwedischen übersetzt, ist gerade bei Piper erschienen, hat 320 Seiten und kostet 24 Euro.

Der F.A.Z. Bücher-Podcast veröffentlicht jeden Sonntagmorgen im Wechsel Gespräche über Bücher und Themen, Interviews mit Autoren, Lesungen, Literaturrätsel und Rezitationen aus der Frankfurter Anthologie. Alle Folgen und weitere Artikel zu den besprochenen Themen finden Sie hier.

Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple Podcasts, Spotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. Natürlich sind wir auch in anderen Podcast-Apps verfügbar, suchen Sie dort einfach nach „F.A.Z. Bücher-Podcast“. Ebenfalls finden Sie uns in der FAZ.NET-App.

ANZEIGE

Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier.

Quelle: FAZ.NET
Fridtjof Küchemann  - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Fridtjof Küchemann
Redakteur im Feuilleton.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE