Digitec-Podcast

Volkswagen will die beste Batterie bauen - klappt das, Herr Fichtner?

Von Alexander Armbruster und Carsten Knop
20.03.2021
, 09:13
Europas größter Autokonzern kündigt sechs "Gigafabriken" an, die Börse jubelt. Doch wie weit ist die Batterie-Technik überhaupt? Einer der profiliertesten deutschen Fachleute gibt Antworten.

VW-Vorstandschef Herbert Diess trumpft auf - mit einem Batteriezellen-Netzwerk quer durch Europa und besseren Geschäftsergebnissen: Die Anleger jubeln und machen Volkswagen zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen Deutschlands, noch vor SAP.

Doch wie weit sind die Batterien eigentlich wirklich? Wo steht Tesla, welchen Vorsprung haben die Chinesen? Und wie ändern sich die Materialien, aus denen die Batterien bestehen? Und warum geht es um viel mehr als das Auto?

Professor Dr. Maximilian Fichtner gibt Antworten. Er gehört zu den profiliertesten Batterie-Fachleuten der Bundesrepublik, forscht am Helmholtz-Institut Ulm und ist Sprecher des Exzellenzclusters POLIS, das steht für Post Lithium Storage.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Armbruster, Alexander (ala.)
Alexander Armbruster
Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.
Twitter
Autorenporträt / Knop, Carsten
Carsten Knop
Herausgeber.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot