Digitec-Podcast

Was der Künstlichen Intelligenz noch fehlt – und was uns sonst beeindruckt hat

Von Alexander Armbruster und Carsten Knop
06.08.2022
, 11:12
Mensch-Maschine-Pakt: Auch auf Künstliche Intelligenz wollen wir uns verlassen können.
Mensch-Maschine-Pakt: Auch auf Künstliche Intelligenz wollen wir uns verlassen können. Bild: dpa
KI, Metaverse und allgegenwärtiges Rechnen: Der technische Fortschritt schläft auch jetzt nicht.
ANZEIGE

Neue riesige Künstliche Intelligenzen beeindrucken inzwischen dadurch, dass sie Text besser verstehen, mit Sprache allgemeiner umgehen, Bilder genauer erkennen können – oder sogar über mehrere Fähigkeiten zugleich verfügen. Neu entbrannt ist daraus die Diskussion, wie „weit“ die KI denn eigentlich ist, ob sie sich nun tatsächlich den Fähigkeiten des menschlichen Gehirns irgendwie annähert, oder eben nicht.

Was können diese KIs also? Wieso fällt es so schwer, ihnen einen "gesunden Menschenverstand" beizubringen? Und was hat das Jahr bislang eigentlich technologisch noch gebracht? In dieser Episode sprechen wir über das Metaverse, allgegenwärtiger gewordenes Rechnen, schnellere Mobilfunkverbindungen und mehr.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Armbruster, Alexander (ala.)
Alexander Armbruster
Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.
Twitter
Autorenporträt / Knop, Carsten
Carsten Knop
Herausgeber.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
ANZEIGE