F.A.Z. Einspruch Podcast

Die vielen Lücken des Tierschutzrechts

Von Constantin van Lijnden und Corinna Budras
09.06.2021
, 19:34
Schweine in einer Massentierhaltung
Schweine in einer Massentierhaltung Bild: obs/Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz/VIER PFOTEN, Fred Dott
In der aktuellen Sendung sprechen wir unter anderem über die zu lasche Gesetzeslage, die geringe Kontrolldichte und die Trägheit der Strafverfolger im Tierschutzrecht.

Herzlich Willkommen zur 169. Folge des F.A.Z.-Einspruch-Podcast!

Der Tierschutz steht auf der Prioritätenliste der meisten Parteien, aber auch von Veterinärämtern und Staatsanwaltschaften nicht besonders weit oben. Mit Strafrechtsprofessorin Elisa Hoven sprechen wir über die unzulängliche Gesetzeslage, die geringe Kontrolldichte und die seltenen und milden Strafurteile selbst bei massiven Verstößen – und über einen Reformvorschlag der Grünen, der dem Tierschutz mehr Geltung verschaffen will.

Die EU-Kommission leitet aufgrund des Bundesverfassungsgerichtsurteils zum Anleihenkaufprogramm der EZB ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland ein. Damit erreicht der zwischenzeitlich bereits deutlich abgeklungene Machtkampf zwischen Brüssel, Luxemburg, Karlsruhe und Berlin eine neue Eskalationsstufe – ohne, dass klar wäre, wie eine politisch und rechtlich akzeptable Lösung aussehen könnte.

Der Europäische Gerichtshof hat festgestellt, dass Deutschland gegen EU-Recht verstoßen hat, indem es in den Jahren 2010-2016 zu wenig gegen die Überschreitung der zulässigen Stickoxid-Grenzwerte in etlichen deutschen Städten unternommen hat. Da sich die Luftwerte inzwischen – maßgeblich infolge von Klagen der Deutschen Umwelthilfe – jedoch erheblich verbessert haben, werden infolge des Urteils keine größeren Kurskorrekturen mehr nötig.

Die im Koalitionsvertrag vereinbarte Einführung eines Unternehmensstrafrechts sowie die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz werden in dieser Legislaturperiode doch nicht mehr erfolgen. Spontan und überraschend haben sich Union und SPD jedoch auf eine Erweiterung des Einsatzes des sogenannten Staatstrojaners verständigt.

Am Ende steht wie stets das Gerechte Urteil – diesmal zur kostenlosen Übersendung von Examensklausuren.

Den Podcast können Sie gleich hier hören oder auf folgenden Wegen abonnieren. Alternativ können Sie den Podcast auch über Youtube hören.

Sehen Sie hier das gesamte Angebot von F.A.Z. Einspruch – Alles was Recht ist. Und schließen Sie hier ein kostenloses, vierwöchiges Probeabonnement ab.

Folgen Sie F.A.Z. Einspruch hier auf Facebook.

Kapitel:

7:05 Interview zum Tierschutzrecht mit Elisa Hoven
43:44 Vertragsverletzungsverfahren wegen EZB-Urteil
1:03:38 EuGH zu Stickoxid-Belastung
1:12:00 Nachträge
1:15:03 Gerechtes Urteil

Shownotes:

Einspruch Probe-Abo:

https://faz.net/einspruchtesten

Tierschutz:

https://www.faz.net/einspruch/exklusiv/debatte-um-fleischindustrie-tierquaelerei-als-staatsraison-16786907.html?premium

https://dserver.bundestag.de/btd/19/277/1927752.pdf

https://www.gruene-bundestag.de/fileadmin/media/gruenebundestag_de/themen_az/tierschutz/PDF/2011_Gutachten_Reform_des_Tierschutzkriminalstrafrechts.pdf

https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/massentierhaltung-tierschutz-tierwohl-toennies-ethikrat-fleisch-grundrechte-schweine-kastenstand/

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/_Ministerium/Beiraete/agrarpolitik/GutachtenNutztierhaltung.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Vertragsverletzungsverfahren wegen EZB-Urteil:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-bereitet-wegen-ezb-urteil-verfahren-gegen-deutschland-vor-17379080.html

EuGH zu Stickoxid-Grenzwerten:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eugh-verurteilt-deutschland-wegen-zu-hoher-stickoxid-werte-17371162.html

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/vorerst-keine-fahrverbote-in-frankfurt-17325693.html?premium

Gerechtes Urteil:

https://www.lto-karriere.de/jura-studium/stories/detail/ovg-nrw-16a158220-anspruch-auf-kostenlose-kopie-examensklausuren-jura-nrw-zweites-staatsexamen

Quelle: F.A.Z.
Autorenportät / Budras, Corinna
Corinna Budras
Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot