F.A.Z.-Podcast für Deutschland

Ohne Grüne geht’s nicht: Liegt die CDU in NRW vorn und verliert trotzdem?

Von Timo Steppat
13.05.2022
, 17:55
Team Wüst und Hendrik Wüst Ende April zum Auftakt der heißen Wahlkampfphase in Düsseldorf
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Team Wüst und Hendrik Wüst Ende April zum Auftakt der heißen Wahlkampfphase in Düsseldorf Bild: dpa
Im Wahlkampf setzt die CDU auf ihre erfolgreiche Sicherheitspolitik. Wie sich Hendrik Wüst, der erst kurz im Amt ist, als Ministerpräsident präsentiert – und wie die Grünen das Lebensgefühl der Großstädte verstehen.
ANZEIGE

Nordrhein-Westfalen wählt am Sonntag. Und wenn 13 Millionen Menschen ihre Stimme abgeben können, dann ist das eine Art kleine Bundestagswahl. In unserer zweiten Folge aus NRW wollen wir heute stärker auf die CDU und ihren Ministerpräsidenten Hendrik Wüst blicken.

Erst seit einem halben Jahr ist er im Amt - folgte auf Armin Laschet, den gescheiterten Kanzlerkandidaten der Union Armin Laschet. Einen Amtsbonus konnte sich Wüst nicht erarbeiten, aber sich bekannt machen.

ANZEIGE

Womit die CDU Wahlkampf macht, wieso sie es in Großstädten schwierig hat und wieso Volksparteien immer mehr auf den Haustürwahlkampf setzen, das klären wir heute im F.A.Z.-Podcast für Deutschland.

Außerdem: Wieso Köln Ehrenfeld die Hochburg der Grünen ist und wieso sie am Sonntag die Königsmacher des künftigen Ministerpräsidenten sein dürften.

Mit Einschätzungen von F.A.Z.-Korrespondent Reiner Burger und Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Steppat, Timo
Timo Steppat
Redakteur in der Politik.
Twitter
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
ANZEIGE